Monaco Bucht

Monaco, mon amour: 7 Tage im Paradies

Erfolg im Geschäftsleben ist großartig – aber nun brauchte ich dringend eine Auszeit. Und nach all den Konferenzen und Verhandlungen der letzten Monate auch eine wirklich nette und charmante Begleitung, mit der ich das Leben einfach genießen konnte.
Ivory hat mir diese Begleitung schnell und unkompliziert vermittelt. Und so konnte es schon eine Woche später losgehen: Auf nach Monaco!
Am Flughafen traf ich meine Begleiterin, und was soll ich sagen: Ich war auf den ersten Blick begeistert. Wir hatten sofort einen Draht zueinander und verstanden uns sehr gut. Sie war vorher noch nie in Monaco gewesen und war ein bisschen aufgeregt, was ich richtig süß fand.
In Monaco angekommen überließen wir uns ganz dem Zauber dieses aufregenden kleinen Landes: Wir unternahmen lange Spaziergänge am Yachthafen, genossen die exquisite Küche der feinsten Restaurants und erlebten natürlich spannende Stunden im prächtigen Casino von Monte Carlo.

Eine Reise nach Monaco
Casino of Monte-Carlo

Verzaubert war ich aber auch von meiner Begleiterin: Sie war genau so natürlich, elegant und attraktiv, wie sie auf der Ivory-Seite porträtiert war. Wir konnten uns toll unterhalten, weil wir viele gemeinsame Interessen hatten. Und sie teilte auch meine sportlichen Seiten: Sogar beim Gleitschirmfliegen war sie sofort dabei!

Gleitschirmfliegen in Monaco

Besonders schön war, dass sie so offen und spontan war – wir konnten vieles ausprobieren und hatten einfach rundum Spaß miteinander. Ich denke da an eine Nacht, als wir nach einem Besuch im Casino in schönster Champagnerlaune zum Hotel zurückkehrten: Als sie den Pool sah, zog sie einfach übermütig ihre Sandalen aus und ließ sich ins Wasser gleiten … im Mondlicht sah sie aus wie eine wunderschöne Meerjungfrau … und eine sehr verführerische noch dazu … es wurde noch eine lange Nacht.
Leider vergingen die Tage viel zu schnell – aber es waren einfach 7 perfekte Tage und Nächte! Und wenn ich heute in einer Besprechung sitze, denke ich zwischendurch an die Reise und vor allem an meine Begleiterin, und dann muss ich unwillkürlich lächeln.
Das war bestimmt nicht mein letzter Kontakt mit Ivory!